Background Image
Previous Page  2 / 4 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 2 / 4 Next Page
Page Background

352 Seiten. Klappenbroschur.

978-3-8271-9509-8, € 12,00

400 Seiten. Klappenbroschur.

978-3-8271-9504-3, € 14,00

448 Seiten. Klappenbroschur.

978-3-8271-9505-0, € 14,00

ca. 384 Seiten. Klappenbroschur.

978-3-8271-9536-4, ca. € 13,00

Bauarbeiten in einem vergessenen

Park unweit von Bückeburg: Ein

Touristenmagnet soll entstehen.

Hauptkommissar Hetzer will die

Sache inspizieren. Auf einer der

Inseln entdeckt er eine Metallkiste,

deren Inhalt sich als grausig

entpuppt. Nun stehen er und seine

Kollegen vor einem unlösbaren

Rätsel. Während das Team

ermittelt, hat das Böse im Schatten

leichtes Spiel.

Am Bahnhof Minden begeht ein

Mann Selbstmord – angeblich. Die

Ereignisse häufen sich und es sieht

so aus, als würde in den sozialen

Medien gezielt zu Selbstmorden

aufgerufen. Die Kriminalpolizei geht

von einem Serientäter, einer Gruppe

oder mehreren Nachahmern aus.

Hauptkommissar Alexander Rosen-

baum ermittelt mit dem Team

„Bahnsteig“ mit zeit- und kräfterau-

bendem Einsatz.

Das Szenario vor dem Druidenstein

ist an Grausamkeit kaum zu über-

bieten. Alles erinnert an die Sagen,

die sich um den Opferplatz der

Kelten und Germanen ranken. Am

folgenden Tag stirbt im örtlichen

Klinikum ein Archäologe, der von

sich behauptet, er habe einst den

Dolch der Herke ausgegraben.

Werden Nina Moretti und ihr Team

die Druidin rechtzeitig stoppen

können, bevor sie erneut tötet?

Auf der Nordsee wird ein Kutter von

einer Riesenwelle verschluckt. Im

Weserbergland und in Ostfriesland

geht ein Psychopath auf die Jagd

nach jungen Frauen. Er will seine

Fantasie ausleben, seinen Opfern

beim Sterben zuzuschauen. Was

haben das Schiffsunglück und

mehrere Frauenmorde miteinander

zu tun? Wird es Kommissarin van

Dyck und ihrem Chef Brenner

gelingen, den Serientäter zu fassen?

Das Böse

schläft

nicht

Westerwald-Krimi

vom Kult-Autor

Gleise ins

Jenseits

Nané Lénard

Schatten

Schuld

Andrea Gerecke

Endstation

Minden

Ulrich Behmann

Dezember-

tod

Micha Krämer

Druiden-

wahn

„Kurzweilig und spannend. Es macht Spaß, diesen Krimi zu lesen,

zumal das Tätigkeitsspektrum und die Gedankenwelt von Rechts-

medizinern authentisch und facettenreich wiedergegeben werden.

Absolut empfehlenswert. Ein Pageturner.“

Dr. Detlef Günther, Leitender Oberarzt, Institut für Rechts-

medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover